Kooperationspartner:

19 Mär
2020

Trainingslager 2020


Fußballer verbringen Trainingslager in Spanien


Die Fußball-Herren der DJK Ast haben gemeinsam mit den A-Junioren ihr Wintertrainingslager in Spanien in der Nähe von Barcelona absolviert. Frühmorgens am Aschermittwoch startete für die über 60-köpfige Gruppe inklusive Trainer und Betreuer das Flugzeug Richtung Barcelona. Dabei zeigte das Team dank der kürzlich erworbenen neuen Trainingsanzüge einen geschlossenen und professionellen Auftritt.

Nachdem auch der Pilot die Mannschaft persönlich an Bord der Lufthanse begrüßte und anschließend einen erfolgreichen Aufenthalt wünschte, standen intensiven Trainingseinheiten unter der Sonne Spaniens nichts mehr im Wege.

Im Complex Esportiu Futbol Salou fand man hervorragende Bedingungen vor, um sich optimal auf die (vermeintlich) anstehende Rückrunde vorzubereiten. Direkt nach der Ankunft im weitläufigen Sport-Komplex, wo die Mannschaft in Kleingruppen in geräumigen Blockhütten untergebracht war, startete auf einem der perfekt präparierten Naturrasenplätze bei angenehmen frühlingshaften Temperaturen die erste Trainingseinheit unter der professionellen Leitung von Herren-Coach Marco Kluge. Auch die U19 erfreute sich auf einem Kunstrasenplatz ausgezeichneter Trainingsumstände mit Trainer Dieter Dort.

Jeder Trainingstag wurde von der gesamten Truppe mit einer lockeren Laufeinheit vor dem Frühstück begonnen, wonach täglich abwechslungsreiche Trainingseinheiten folgten. In der zahlreichen Übungszeit wurden Trainingsinhalte und -formen aller Art durchgeführt, bei denen an der spielerischen Leistung gefeilt wurde. In einem Testspiel gegen den SV Lichtenberg aus Sachsen unterzogen sich die Spieler schließlich einem ersten Formtest nach dem Winter, bei dem viel Kampfgeist bewiesen wurde. Die Reservemannschaft und die A-Junioren bestritten gegeneinander ein Freundschaftsspiel.

Neben dem sportlichen kam jedoch auch der gesellige Teil nicht zu kurz. Eine gemeinsame Fahrradtour zur Erkundung der Umgebung sowie ein Ausflug nach Barcelona, bei dem unter anderem das Camp Nou, Stadion des FC Barcelona, besichtigt wurde, bereitete der gesamten Gruppe große Freude.

Nach fünf intensiven Trainingstagen machte sich das Team nach dem Abschlusstraining am Sonntagmorgen wieder auf den Heimweg.

Das Fazit des Wintertrainingslagers fällt absolut positiv aus. Neben der spielerischen Leistung wurden auch abseits des Platzes der Zusammenhalt sowie der Teamgedanke gestärkt, was sich auch bei durchgehend gemeinsamen Essen in einheitlichen Klamotten zeigte. Sowohl Trainer, Betreuer als auch Spieler blicken positiv auf die optimalen Trainingsbedingungen zurück.

Aufgrund der bekannten aktuellen Umstände bezüglich der Corona-Pandemie kann die Rückrunde jedoch nicht wie geplant fortgesetzt werden. Man hofft, im September wieder Spiele bestreiten zu können.