Kooperationspartner:

16 Mär
2019

Winter-Trainingslager der Fußballer


Fußball-Herren bereiten sich in Italien auf Rückrunde vor


Die Fußball-Herren haben sich gemeinsam mit den Aster A-Junioren in Baveno am Lago Maggiore auf die Rückrunde vorbereitet. Insgesamt 34 Sportler und Betreuer reisten für 4 Tage an den italienischen Langensee, um sich dort optimal für die Restsaison fit zu machen.

Nach den Faschingstagen brach man am Donnerstag um 5 Uhr morgens mit einem Reisebus des Busunternehmens Schrafstetter nach Italien auf. Direkt nach der Ankunft im Hotel wurde die erste Trainingseinheit unter der professionellen Leitung von Herren-Coach Christian Steffel sowie dem U19-Übungsleiter Dieter Dort gestartet und die Spieler bekamen einen ersten Eindruck vom Verlauf der nächsten Tage.

Jeder Trainingstag wurde mit einer lockeren Laufeinheit vor dem Frühstück begonnen, wonach täglich zwei abwechslungsreiche Trainingseinheiten auf modernen Kunstrasen-Plätzen folgten. In der vielen Übungszeit wurden Trainingsinhalte und -formen aller Art durchgeführt, die den Spielern zu einer ansehnlichen Gestaltung der Rückrunde verhelfen sollen.

Am letzten Nachmittag des Trainingslagers stand dann ein internationales Testspiel gegen den FC Rüttenen an. Die Eidgenossen aus der Schweiz konnten schließlich von der Aster Truppe mit einem 3:1-Sieg in die Schranken gewiesen werden. Dabei zeigte das Team eine couragierte Teamleistung, bei der auch ausnahmslos alle mitgereisten A-Jugendspieler eingebunden werden konnten.

Nach einem lockeren Abschlusstraining am Sonntagmorgen machte sich die große Trainingsgruppe wieder auf den Weg in die Heimat.

Das Fazit des Winter-Trainingslagers ist absolut positiv. Neben zahlreichen Trainingseinheiten, in denen an der spielerischen Leistung gefeilt wurde, wurde auch abseits des Platzes der Zusammenhalt sowie der Teamgedanke gestärkt, was sich auch beim durchgehend gemeinsamen Essen in einheitlichen Klamotten zeigte. Sowohl Trainer als auch Spieler blicken positiv auf die optimalen Trainingsbedingungen zurück und starten nun mit voller Motivation in die Restsaison.