Kooperationspartner:

15 Jan
2017

Nachwuchs brennt ein tänzerisches Feuerwerk ab


14. Kindergarde- und Nachwuchsshowtanzfestival


Alle Fotos: Hans Kronseder

Die "Zicken de Luxe" der DJK-TSV Ast veranstaltete am Samstagnachmittag, 07.Januar in der vollbesetzten neuen Doppelturnhalle in Kronwinkl, Gemeinde Eching  das mittlerweile 14. Kindergarde- und Nachwuchsshowtanzfestival in Folge mit einem großartigen Erfolg. Dabei konnten vor allem junge Nachwuchsgruppen ihr lang einstudiertes Können vor einem begeisterten Publikum zeigen. Den Anwesenden wurde eine tänzerische, abwechslungsreiche, einfallsreiche, ideen- und themenreiche Brandbreite am laufendem Band in farbenfrohen Kostümen, einfachen und komplizierten Schrittkombinationen zu guter flotter Musik und zum Teil Bühnenshow geboten. Es war eine Veranstaltung der Superlative und der Extraklasse. Immer wieder gab es Beifall und Szenenapplaus an die insgesamt 15 Tanzgruppen, bestehend aus über 320 Tänzerinnen und Tänzern.  Die Moderation mit kurzen Überleitungstexten und die Ankündigung der geweiligen Gruppen übernahmen der Josef Neumeier, Patrizia Hodovici und die Suisa Karp. Kurze Grußworte erfolgten von Echings Bürgermeister Andreas Held sowie vom Vorsitzenden der DJK-TSV Ast, Markus Koslow. Die Mitwirkenden Gruppen waren: "Zicken de Luxe" aus Ast, "Julianda Kids" aus Furth, "Space Candies" SV Altheim, "Pretty Ladies aus Ergolding, "Fantasy Kids" aus Wartenberg, "Mini Dancing Angels" aus Nandlstadt, "Dance Angels", aus Wartenberg, "Space Kids" SV Altheim, "Young Danceperados" aus Taufkirchen/Vils, "Fantasy Girls" aus Ahrain-Ohu, "Sunshine Girls aus Furth,"Kindernarrhalla" aus Altdorf, "Little Flashglight" aus Taufkirchen/Vils, "Dancing Fire" aus Pfeffenhausen und die Honey Girls" aus Ast, Gemeinde Tiefenbach. Es war von der Organisation und Durchführung eine gelungene Samstagsnachmittagsveranstaltung. Es ist erstaunlich wieviele Tanzgruppen es hier im Landkreis gibt und wieviel Engagement, Fleiß und Arbeit in den jeweiligen Trainer, Übungsleiter und Verantwortlichen in die Jugendarbeit und Tanzgruppen stecken bis eine Tanzaufführung in der Öffentlichkeit aufgeführt und präsentiert werden kann. Über 320 Kinder und Jugendliche zeigten. dass sich der Trainingsfleiß der vergangenen Monate gelohnt hat und für die Faschingssaison bestens gerüstet sind.